Brainfart-update…

Einen Großteil ds vergangenen Wochenendes habe ich damit verbracht mir Gedanken über das SR:HK-Let’s Draw zu machen, und im Endeffekt bin ich zu dem Schluß gekommen das SR:HK kein geeignetes Material darstellt.

Während mir ja etwas ähnliches wie Justin Halls Pokemon Sun Playthrough auf Dorkly vorschwebt (Die Betonung liegt auf „etwas ähnliches“…) befürchte ich das es mehr in die Richtung der 1998er Resident Evil Comics gehen würde. Diese beinhalteten neben „Fanfiction“ und den aus den Spielen bekannten Geschichten auch halbgare nahezu 1:1 Umsetzungen der Spiele. Das ich damals als frischgebackener Michael Turner/Marc Silvestri-Fan mit den Zeichenstilen nichts anfangen konnte (und immer noch nicht kann) war nur das geringste Problem das diese Hefte hatten.

Also habe ich die Idee wieder ad acta gelegt und mich mit Tim Turbo beschäftigt. (Um genau zu sein habe ich mir alle Folgen noch einmal angeschaut und Screenshots von Fritzl gemacht, und mir diese für eine ausgiebige Charakterstudie ausgedruckt.)

Da ich nicht davon ausging heute @wrk überfordert zu werden (und es damit auch gleich verschrieen hatte…) habe ich mir eine Handvoll alter DOS-Games als Beschäftigung zusammengepackt. Darunter befindet sich auch Might & Magic I .

Ein halbes Jahrhundert später habe ich es ge-DosBox-t, gepacht und zum laufen gebracht. Spasshalber habe ich mir noch das Handbuch heruntergeladen (Danke Gog) und ausgedruckt. Als ich es dann zu Lesen begann, schlug mein Hirn zu und… naja…

Mein Let’s Draw wird also Might & Magic, Book I: The Secret of the Inner Sanctum.

Die anfängliche Form ist ebenfalls bereits gegeben: Classic x-panel Comicstrip. Ich nehme an, sobald ich die Umsetzung der Installation abgeschlossen habe und zur Charakterschaffung komme, werde ich zu einer anderen Form wechseln, aber bis dahin passt das so am Besten.

Und, für den Anfang bleibe ich deutsch. Sollte ich tatsächlich weit genug kommen kann ich’s ja immer noch übersetzen, aber jetzt gilt mal das ich es für mich mache. ^_^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.