American Hero Uncut

Der Vollständigkeit halber gleich anfangs das Ergebnis der Turbonale: Mein Beitrag hat nicht gewonnen. (Link zur Humaldos Bericht). Well… anyway, auf zu neuen Untaten! *g*

Während ich @wrk von meinem Vorgesetzten einen privaten Ansporn zum Zeichnen bekommen habe (Mehr dazu später einmal wenn ich alles was sich dazu in meinem Hirn angesammelt habe tatsächlich umgesetzt habe…) und sich nebenbei mein Körper entgültig dazu entschlossen hat gegen mich zu rebellieren (Wahrscheinlich „nur“ ein Bandscheibenvorfall, aber ein eindeutiges Ergebnis ist derweilen noch ausständig…) hatte ich mal wieder einen Instabuy auf GOG.

I’m a simple man. I see Musetta Vader and click like/buy/subscribe/download/… und genau das ist wieder einmal passiert. Mir wurde auf GOG das Spiel American Hero vorgeschlagen. Ein bis dato unveröffentlichtes FMV-Game das anno dazumal für den Atari Jaguar CD erscheinen hätte sollen aber aufgrund dessen schlechter Verkaufzahlen dann doch zu einem Film umgewandelt werden hätte sollen. Im Zuge der zusätzlichen Dreharbeiten wurde aber durch einen Unfall Material vernichtet und das ganze Projekt gekübelt. Dank Ziggurat Games (btw. Zitat von deren Seite: „Original Developer: Empty Clip Studios„. Spannenderweise scheint American Hero nicht auf deren „All 32 Games we worked on“-Liste auf!?) wurden die Daten aber restauriert und doch noch umgesetzt. (Mehr dazu weiter unten…) Da ich prizipiell ein Faible für cheesy 90ies FMV-Games habe und American Hero auch noch beabsichtigt over the top acting beinhalten sollte sah ich mir den Trailer gerne an. Und tjo, plötzlich tauchte ein sehr vertrautes Gesicht auf. Eine kurze Googlerecherche später wurde ich bestätigt: Es ist Musetta Vander. Seit Mortal Kombat 2 – Annihilation ist alles von/mit ihr ein Instabuy.

( Original gefunden auf https://www.tumgir.com/esperwatchesfilms )

Das Spiel ist tatsächlich nett und hält was es verspricht: Cheesy over the top acting in einem wirklich extrem abitioniertem und einem tatsächlichem 90er Jahre Action Film entsprechendem Setting inkl. Verfolgungsjagd und Explosionen. Als ich meiner Freundin davon erzählte fragte diese spaßhalber „Ob ich den nun einen Pornofilm spielen würde“ und sehr zu meiner Erheiterung hatte sie nicht ganz Unrecht, den die Handlung begann tatsächlich in einem Stripclub inklusive möglichem Abestecher ins Séparée.

Dabei ging es aber ganz zahm zu. Keine blanken Brüste und keine Darstellung sexueller Akte. Im weiteren Spielverlauf gibt es ebenfalls weitere Möglichgkeiten den Hauptcharakter zwischenmenschliche Begegnungen der intensiven Art durchleben zu lassen. Diese dann nicht mehr ganz so subtil aber immer noch PG13.

Das wäre weder ein Problem noch einen weiteren Gedanken wert wenn es im GOG-Forum nicht einen Thread namens „Still censored?“ gäbe. In diesem wird erklärt das manche der (ohne Aufwand zugänglichen) FMV-Files ein PG13 im Titel tragen. Das machte mich neugierig und so begab ich mich auf die Suche nach dem „fertig gestellten aber unveröffentlichten“ Jaguar-Dateien.

Die CDs konnte ich tatsächlich relativ schnell finden, allerdings waren sie im .cdi-Format und ich schaffte es nicht sie auch nur in einem einzigen der existierenden Jaguar-Emulatoren zum laufen zu bringen. Die Images zu entpacken funktionierte ebenfalls nicht, bzw. hatte ich nicht genug Motivation mich tatsächlich in die Materie einzulesen.

Irgendwann stieß ich aber auf diesen Thread in dem jemand (Username: Tom-Tambo) die Dateien nicht nur entpackt sondern auch bereits sortiert hatte und sich auch sonst schon etliche Gedanken über das Spiel gemacht hatte. Wohlgemerkt bevor es von Ziggurat restauriert wurde.

Der Ordner „American Hero CD 1 – PG 18“ offenbart einen ganz neuen Blickwinkel auf das Spiel und stellt Zigurrats „preserved as faithfully as possible“-Aussage imo in ein seltsames Licht. Gut es gibt da noch den „such distasteful content was wrong when it was filmed, and continues to be wrong today.“-Spruch aber ob das ein, nach Durchsicht des Originalmaterials dermaßen kastriertes Spielerlebnis rechtfertig weiß ich nicht.

Anyway, ich hatte schon von Anfang an aufgrund der unsäglich schlechten Tonqualität (der Ziggurat-Files! Das Jaguar-Original klingt besser ò_Ó) der Dialoge vor den Videos hardgecodete Subtitles zu verpassen. Allerdings war das eine „damit ich mich nicht spoilere erst wenn ich es komplettiert habe und dann auch nur wenn ich noch Lust dazu habe“-Idee.

Jetzt ist auch noch die Idee die PG13-Stellen gegen die PG18-Versionen auszutauschen dabei und das einzige was mich nun noch aufhält ist die Frage wie es dabei mit der legalen Seite aussieht. Bis ich darauf eine Antwort habe bleibt das ganze meine private Spielerei.

Schritt#1 ist es die Jaguar-Videos von 320×192 auf das von Ziggurat verwendete 640×384 hochzurechnen. Das könnte jetzt einfach per Pixelwiederholung oder klassischem upscaling erfolgen oder… ich stöbere mal wie weit und frei zugänglich KI-Upscaling heutzutage schon ist. Spoiler: Verdammt weit!

Ich behaupte nicht zu verstehen wie genau KI-Upscaling funktioniert aber nachdem ich mich durch mehrere Freeware/OpenSource/…-Lösungen durchprobiert habe und dabei etliche unvorstellbar gute Ergebnisse erhalten habe, bin ich schlußendlich bei Cupscale gelandet.

Cupscale ist ein Frontend für ESRGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und unterstützt diverse Modelle um unterschiedliche Ergebnisse zu erzielen. Dauert ewig, man kann wenn man will unendlich viel einstellen und je mehr ich mich einlese desto weniger verstehe ich. ABER: Es funktioniert und liefert unglaublich gute Ergebnisse.

So klein sieht man es nicht, aber während 4xBSRGAN klarer wirkt, kann es überhaupt nicht mit Gesichtern umgehen. 1x-RoQ_nRoll hingegen wirkt ein wenig weichgezeichneter, ist aber bei Hautflächen unglaublich gut.

Während ich Cupscale auf der Suche nach dem besten Modell für dieses Unterfangen vor sich hintuckern und Zeit als auch Rechenleistung verschlingen lasse, bin ich einer aufgekeimten Befürchtung nachgegangen. Die geloopten Entscheidungs-Sequenzen sind eigene Dateien aber unter Tom-Tambo’s Dateien befand sich auch ein Screenshot eines Timetables der FMV-Files. Was wenn die .exe des Spiels sich ebenfalls nach hardgecodeten Timestamps richtete und nicht einfach die tatsächliche Länge des Videos als gegeben hinnehmen würde?

Ich habe also die Dateinamen des ersten Videos eines Kapitels das ich schon etliche Male gesehen hatte und daher fast schon auswenig kenne mit dem eines anderen dessen Dauer um einiges höher ist getauscht und das Spiel gestartet. Ich hasse es wenn ich recht habe. Das längere falsche Video wird zwar anstandslos angespielt und wie erwartet werden Jacks Komentare einfach an der ursprünglich vorhergesehen Stelle darüber gelegt aber leider wird das Video auch tatsächlich zu dem Zeitpunkt an dem das original endet abgebrochen und das nächste gestartet.

Da einige der PG18-Videos aufgrund der Darstellung diverser Akte *hust* länger als die PG13-Versionen dauern wird es mir also nicht möglich sein alles wiederherzustellen. Aber zumindest ein bissi Smut werde ich wieder restaurieren können. *g* Außer natürlich es findet sich ein Weg wie ich die .exe bearbeiten kann, aber das wird es wohl nicht spielen.

Legal Disclaimer: Es geht mir wirklich nicht darum unbedingt blanke Brüste und Softpornosexszenen zu sehen. Es ist die Neugier ob und wie ich es schaffen kann. Solche Basteleien bereiten mir unheimlich viel Spaß und ich habe schon oft bei älteren Spielen viel mehr Zeit damit verbracht sie auf modernen System zum laufen zu bringen als sie dann tatsächlich zu spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.